Film & Bespre­chung — Mit, 13.09. 18:00

Wir freu­en uns, zur Vor­füh­rung die Vertreter:innen des chi­le­ni­schen Kol­lek­tivs Tübin­gen begrü­ßen zu dür­fen!
In sei­nem doku­men­ta­ri­schen Essay­film geht der Chi­le­ne Patri­cio Guz­mán von einem zwei­fa­chen Blick in die Ver­gan­gen­heit aus: Zum einen sind da die Astro­no­men, die in der Atacama‐Wüste in den Him­mel bli­cken und den Ur‐sprung des Uni­ver­sums erkun­den, zum ande­ren die Frau­en, die im Wüs­ten­sand um die Obser­va­to­ri­en her­um nach sterb­li­chen Über­res­ten ihrer Liebs­ten suchen, die Opfer der Mili­tär­dik­ta­tur gewor­den sind. Eine Rei­se ins Licht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert